Kontakt
Rückgabe

RaceChip Macan macht Platz für seinen Nachfolger

News & Stories | 25.07.2016 | RaceChip

„Aufhören, wenn's am schönsten ist – Der RaceChip Porsche Macan Turbo macht Platz für seinen Nachfolger"

Er war im Playboy und in der GQ. GRIP, TopGear, AutoBILD und AutoNews haben über ihn berichtet. Viele wollen so sein wie er: stark, schnell, selbstbewusst. Er ist sowohl Sportler als auch Kämpfer, holt das Maximum aus sich heraus und setzt bei Kraft, Beschleunigung und Drehmoment dank Chiptuning von RaceChip noch einen drauf. Sein Lebensmotto: „Gib dich nicht mit 400 PS zufrieden, wenn du das Zeug für 480 PS hast“. Jetzt verschwindet der RaceChip Macan Turbo aus dem Licht der Öffentlichkeit und macht Platz für seinen Nachfolger.


Jede Heldengeschichte beginnt mit einer Transformation. Beim RaceChip Macan Turbo ist das nicht etwa ein Spinnenbiss wie bei Spiderman, sondern der Einbau des RaceChip Ultimate. Das Technikwunder hebt die Leistung des Showcars von 400 PS auf beeindruckende 480 PS. Beim Ansprinten von null auf hundert holt der Macan so eine halbe Sekunde raus und erreicht die 100 km/h in 4,3 statt in 4,8 Sekunden. Da schaut so mancher Sportwagenfahrer verwundert, wenn der Macan mit seiner beachtlichen Größe im Sprint an ihm vorbeizieht. Auch äußerlich hat er sich verändert, liegt dank KW 40 Millimeter tiefer und stabiler, und rollt nun auf 21-Zoll-Rädern von Vossen. Die auffallendste Veränderung am RaceChip-Showcar ist seine Folierung: Gut sichtbar prangen RaceChip-Logos auf dem metallisch grauen Lack. „480 PS“ und „680 Nm“ steht auf seinen Seiten. Der RaceChip Porsche Macan Turbo stellt sein Licht nicht unter den Scheffel – schließlich hat er eine Mission: Als Verkünder der Fahrfreude „made by RaceChip“ ruft er Auto-Fans zu: „Da steckt mehr in euren Autos, als ihr denkt. Gebt euch nicht mit den Serienwerten zufrieden“.


Seinen ersten öffentlichen Auftritt feierte der RaceChip Porsche Macan Turbo zusammen mit dem RaceChip Golf VII R im Live Action Racing Game, einem fesselnden Autorennen. Ist das alles virtuell oder rasen die RaceChip Cars tatsächlich über ein verlassenes Flugfeld. Wer sich das Video ansieht, bekommt ein ähnliches Gefühl wie jemand, der sich einen RaceChip einbaut: Ist es ein Traum oder beschleunigt mein Auto gerade wirklich so gut? Und ja, die beiden Autos fahren tatsächlich über ein verlassenes Flugfeld.


Danach war der Macan bei einigen der wichtigsten Magazine, Blogs und Sendungen im Auto-Bereich. Die Redakteure haben ihn gründlichst getestet – mit RaceChip, ohne RaceChip. Sie haben die Beschleunigung verglichen und darüber geschrieben, wie es ist, wenn ein Auto nicht nur stark ist, sondern so stark, wie es sein kann.



Nachdem die GQ den Boliden getestet hat, resümiert sie: „die Reserven fühlen sich gut an“. Ja, das stimmt und ihre Power wirkt: „In Zahlen ausgedrückt bedeutet das: 4,3 statt 4,8 Sekunden für den Spurt von null auf 100 km/h“, bilanziert die Auto NEWS. Begeisterte Mienen zauberten der Macan und den RaceChip Golf VII R den Bloggern von voice-over-cars.com, www.rad-ab.com und mein-auto-blog.de aufs Gesicht. „Ihr seht zwei richtig glückliche Gesichter“, sagt ein zufriedener Jens Stratmann in die Kamera und dem Zuschauer wird klar: Wer richtig zufrieden ist, lächelt wie er und nicht wie die Mona Lisa.

Benjamin Brodbeck von automativ.de macht deutlich, was die Leistungssteigerung von 80 PS bedeutet: „Wenn man sich überlegt, dass ein heutiges Stadt-Auto zwischen 60 und 100 PS insgesamt verfügt, ist dies schon ganz schön beeindruckend“. Beim Vergleichstest beschreibt er den Unterschied: „Ja, da spürt man schon einen mega Schub und er schaltet auch viel früher.“ Das Ergebnis seines Tests: Mit RaceChip beschleunigt der Macan eine halbe Sekunde schneller von 0 auf 100 km/h. „Der Unterschied ist gewaltig“, stellt die AutoBILD fest und attestiert dem RaceChip Macan, dass er in allen Performance-Aspekten zum Cayenne Turbo aufschließt. Nun legt das Kraftwunder sein Helden-Cape ab. Seine Mission wird bald ein neues Showcar übernehmen – stay (chip)tuned!


Jetzt auch den Artikel der Autobild Sportscars direkt herunterladen.

Diskutieren Sie mit uns mit